Herz-Wege mit Pferden
Herz-Wege mit Pferden

Wie viel Freiheit kannst du zulassen? Wie viel Vertrauen kannst du schenken? Wie klar ist deine Präsenz?

 

"Ich bin immer noch so begeistert, Du glaubst es nicht und ich sehe meine Pferde ganz anders als vor dem Kurs bei Dir."     Alexandra Scotti
 
mehr Feedback findest du hier.
 
Kurstermine und -orte findest du hier.

Freiarbeit mit Herz ist ein neuer Weg, mit Pferden zu kommunizieren und zu trainieren.

Im Mittelpunkt steht die beidseitige Kommunikation, das heißt, wir Menschen lernen Pferdesprache nicht nur, um unser Pferd zu dirigieren, sondern auch, um ihm zuzuhören und seinen Bedürfnissen und Mitteilungen viel Raum zu geben.

 

Wahrnehmung - Beziehung - Bewegung,

 

diese drei Bereiche sind untrennbar miteinander verbunden, wenn wir mit "Frei-Arbeit" nicht nur meinen, dass wir keinen Strick mehr haben. Für ein Pferd ist jede Bewegung - und auch jedes Nichtbewegen - eine Mitteilung. Pferde kommunizieren miteinander und mit uns durch Raum, also durch Nähe und Distanz und das Setzen und Beachten feiner Grenzen. Deshalb müssen wir Raumbewusstsein entwickeln, um sie zu verstehen. Je feiner wir wahrnehmen, was die kleinen und großen Bewegungen unseres Pferdes uns sagen wollen, um so wohler fühlt sich das Pferd mit uns, und sein Vertrauen wächst. So wird die Beziehung stabiler und inniger, und dies wirkt sich positiv auf unsere Einladungen zur Bewegung aus.

 

In der Freiarbeit brauchen wir Menschen noch mehr klare Präsenz und Ausdrucksvermögen als bei anderen Trainings. Wenn wir unser Pferd wirklich freilassen, also keine Freiheitsdressur machen, sondern Freiarbeit als offenen Dialog sehen, kann unser Pferd jederzeit Nein sagen und auf Distanz gehen oder stehen bleiben. Jetzt liegt es an uns, sein Ja zu gewinnen. Dies immer wieder zu suchen und zu finden, ist ein wunderschöner Prozess, kann uns aber manchmal auch ganz schön herausfordern. Indem wir selbst an unserer Präsenz und MItteilungsfähigkeit arbeiten, werden wir verletzbar - genau wie das Pferd, das aufgrund seiner Natur unablässig versucht, uns zu verstehen und mit uns in Harmonie zu kommen. Auf diesem Weg suchen wir nicht nach möglichst schnellen Erfolgen, sondern sind darauf gerichtet, das Selbstvertrauen des Pferdes zu wecken und seiner natürlichen Anmut und Schönheit Raum zu geben. Beide lernen, beide lehren, beide verändern sich.

 

Inhalte der Freiarbeit mit Herz sind:

 

- die Kommunikation durch RAUM (Grenzen, Nähe, Distanz)

- der Umgang mit Energie (Erdung, Impulse, Dynamik)

- die Entwicklung von Bewegungs-Dialogen (Wechsel zwischen Führen und Folgen, 
   Bewegen und Bewegtwerden, Einladen und wieder loslassen)

- der feine Umgang mit den verschiedenen Positionen (vor, neben, hinter dem Pferd)

- die Entwicklung eines sanften Fokus, der das Pferd einlädt, aber nicht zwingt

 

" ... mit Herz", das meine ich ganz ernst. Pferde kommunzieren miteinander über Herzenergie. Herzverbindung hält eine Herde zusammen. Der Schlüssel zu einer Freiarbeit, in der auch das Pferd sich aktiv ausdrückt, liegt im Gefühl. Wir Menschen sind so sehr im Denken oder im Tun. Auch die meisten Methoden des Pferdetrainings sind hier anzusiedeln. In der Freiarbeit mit Herz steht das Erleben und Fühlen genau der Energien, Wünsche und Potenziale, die ein Augenblick enthält, im Mittelpunkt.

Wenn wir darauf verzichten, unserem Pferd als Trainer gegenüberzutreten und ihm genau vorzugeben, was es tun und lassen soll, kommt es zu einer authentischen Begegnung, in der sich die gemeinsamen Bewegungen aus dem entwickeln, was beide sind und was beiden möglich ist. Respekt und Vertrauen entstehen aus dem feinen Umgang mit Raum und Grenzen. Durch sanften Fokus laden wir unser Pferd ein, mit uns zu tanzen. Jedes Nein ist willkommen und ermuntert uns, unsere körperliche, emotionale und mentale Präsenz wahrzunehmen und eventuell zu verändern.

 

Echte Freiarbeit entsteht durch die Kommunikation über Energie und Körpersprache. Viele Liberty Trainings und Horsemanship-Methoden unterrichten uns Menschen in Körpersprache. Aber eine nachgeahmte Körperhaltung, der wir innerlich nicht entsprechen, kommt nicht wirklich beim Pferd an. Pferde können gar nicht anders, als ihren Menschen GANZ wahrzunehmen. Erst wenn ich bereit bin, mich selbst so wahrzunehmen, wie mein Pferd mich sieht, kann ich unmittelbar erfahren und kommunizieren. Dann beginnt ein wunderbarer Prozess, in dem wir mehr und mehr innere Balance und Erdung finden und unser Fühlen und Denken mit unseren Bewegungen in Einklang kommt, so dass wir klare und verlässliche Partner für unser Pferd sind.

 

Auf diesem Weg begleitet und leitet dich die Freiarbeit mit Herz. In den Feedbacks

von Teilnehmerinnen an Vor-Ort-Kursen und am Onlinekurs kannst du lesen, wie schnell und tiefgreifend sich die Pferd-Mensch-Beziehung verändert durch die Freiarbeit mit Herz. Sie wirkt sich nicht nur auf das Training, sondern auch generell auf den Umgang miteinander sehr positiv aus.

Freiarbeit mit Herz - Kurse:

 

Max. 7 Teilnehmerinnen und keine Zuschauer!

Mit eigenem Pferd oder Pferde werden gestellt

 

Leitung:
Bettina Löber, Hero's Journey Trainer, Waterhole Rituals/Carolyn Resnick, Farah DeJohnette Liberty Training

 

Seminarzeiten:
 jeweils 9.30 bis ca. 17.30 Uhr

 

Kosten:
2 Tage - 240,00 €

 

(Ein kleiner Hinweis zum Preis: Bei meinen Kursen gibt es keine Zuschauer. Die meisten Trainer decken ihre Honorare durch zahlreiche Zuschauer. Wir arbeiten in einem geschützten, "intimen" Rahmen, wodurch sich Menschen und Pferde freier darin fühlen, auszudrücken, was sie authentisch empfinden und erleben.)

 

Wenn du Fragen hast, erreichst du mich unter 0152 – 225 639 01 oder 05545- 999 686 oder per E-mail: bettina.loeber@freenet.de

 

Hier geht es weiter zur Anmeldung,

zu den Kursorten und zu den Kursterminen.

Hier findest du die Kurstermine 2017.

Ich biete auch Einzelunterricht und Telefoncoaching mit Videobesprechung.

 

In Facebook betreue ich eine geschlossene Gruppe für alle Teilnehmer meiner Kurse, um einen Austausch Gleichgesinnter zu ermöglichen und Unterstützung zu bieten. Die Gruppe heißt ,Freiarbeit mit Herz' und ich füge dich hinzu, wenn du auf ,Beitreten' klickst und einen Kurs mitmachst oder mitgemacht hast.

 

In meinem Blog gibt es viele Tipps und Anregungen zum Thema: zum Blog

 

Noch habe ich nicht den idealen Weg gefunden, die Freiarbeit mit Herz in Videos vorzustellen, denn es geht ja nicht um tolle Resultate, sondern um den Weg, das Miteinander, die Kommunikation. Es geht um dich und dein Pferd und um eure Beziehung.

Hier trotzdem ein paar Ideen und Bilder in Videos gefasst.

Im folgenden Video ist zu sehen, wie ich mit meinem jungen Wallach Samy zum allerersten Mal allein auf dem Platz bin und ihn durch Herzverbindung und Fokus in gemeinsame Bewegungen einlade. Dabei bleibt er immer frei, Nein zu sagen, wenn ihm meine einladende Energie nicht zusagt. Hier passt es, und er schließt sich mir gerne immer wieder an. Unser Zusammenleben besteht in dieser Anfangsphase generell und auf dem Platz aus unzähligen spannenden, liebevollen, herausfordernden und immer neuen Unterhaltungen über RAUM, und ich bitte langsam immer mehr und öfter hier und da um seinen Fokus. So wachsen das wechselseitige Vertrauen und der Respekt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bettina Löber

Anrufen

E-Mail