Herz-Wege mit Pferden
Herz-Wege mit Pferden

Die Seele eines wild lebenden Pferdes kennt keine Begrenzungen

„Die Seele eines wild lebenden Pferdes kennt keine Begrenzungen; sie fühlt sich an wie eine unendliche Prärie. Da ein wild lebendes Pferd keinen Unterschied zwischen sich und den anderen Pferden in seiner Herde macht, kann man von einer Gruppenseele sprechen. Durch ihren Umgang mit den Menschen entwickeln domestizierte Pferde ein Bewusstsein von Individualität, das wilde Pferde nicht kennen.“

Mit diesen wunderschönen Worten beschreibt Nanda van Gestel , was ich in der Beziehung zu Pferden erlebe. Wir können es fühlen, wie ein Pferd sich an unserer Seite ins Abenteuer individueller Erfahrung begibt und seine Instinkte, sein völliges Eingebettet-Sein teilweise aufgibt, um sich selbst als Einzelwesen zu entdecken. Es ist ein Schritt in die Verletzbarkeit, raus aus dem Schutz der Herde und hin zu den eigenartigen Energien und Verhaltensweisen der Zweibeiner, die wir so selbstverständlich finden, die aber für unser Pferd eine völlig neue Welt sind.


Dieses tiefe Berührtsein und einander Begegnen habe ich entdeckt, nachdem ich durch allerlei Unfug und zwei Reitunfälle in einer Stunde der Wahrheit bereit war, selbst alle „Trainerrollen“ und Kontrollmechanismen aufzugeben und mich auf eine authentische Beziehung zu meinen Pferden einzulassen. Es war zugleich eine Kapitulation und der Beginn einer Neuwerdung, denn im selben Moment, in dem ich losließ, kam schon die erste Antwort: „Da bist du ja endlich.“ Es begann eine Zeit, in der nicht die Pferde von mir, sondern ich von den Pferden lernte. Täglich viele Stunden lang. Ich habe mit ihnen Zeit verbracht, bei ihnen gesessen und zugehört. Ich durfte mitschwingen in ihrem harmonischen Feld von Gemeinschaft und Lebensfreude.

 

Aus diesen Erfahrungen heraus ist nach und nach die FREIARBEIT MIT HERZ entstanden. In vielen täglichen kleinen Handlungen konnte ich mit neuer Wachsamkeit und Präsenz erleben, wie Pferde miteinander kommunizieren, und wie sie mit mir kommunizieren. Wie sie sich mitteilen durch ihre minimalen oder kraftvollen Bewegungen. Wie sie in Momenten des gemeinsamen Innehaltens in meinem Energiefeld lasen und ich in ihrem.


In der FREIARBEIT MIT HERZ richten wir unser Gespür, unser Feingefühl und unser Bewusstsein genau hier hin: in das Feld, in dem sich unsere eigenen Energien mit denen des Pferdes verbinden und austauschen. Das ist eine ganz andere Art der Wahrnehmung, als wir sie gewohnt sind. Wir spüren uns selbst viel mehr, und wir lernen wieder, aus unserer ehrlichen und echten Präsenz heraus zu kommunizieren. Und wenn wir das Glück haben, täglich mit einer Herde zu leben, finden wir auch die unendliche, grenzenlose Prärie unserer Seele wieder, eine zeitlose, tief beglückende Art zu sein.


Wenn wir diesen Weg gehen, lernen die Pferde von uns und wir von den Pferden. Eine neue Art, sich miteinander zu bewegen, entsteht. Wir hören auf, dauernd etwas zu wollen und lassen den Tanz sich entwickeln, so wie er gerade schwingt zwischen beiden. Enge kreisende Tänze tragen zum Wohlgefühl des Körpers bei, wilde spontane zum Entladen angestauter Energien. Das tiefe Vertrauen ineinander ermöglicht es, den oder die andere ein bisschen herauszufordern. Oder wir fließen sanft miteinander in meditativer Ruhe, die wie Balsam ist für unser gehetztes und gestresstes Innenleben. Wir fühlen die Anwesenheit unseres Pferdes in unserem Energieraum, egal wo wir sind, und umgekehrt. Wenn wir nun, auf der Basis eines so tiefen Vertrauens, unser Pferd einladen zu ganz gezielten Trainings, um es vorzubereiten aufs Reiten oder gymnastisch in Balance zu bringen, ist das eine ganz andere Erfahrung für das Pferd, nämlich die Entdeckung seines Körpers und Entwicklung seines Gemüts und seines Denkens als Individuum. Das gemeinsame Training ist ein Dialog, denn nicht nur wir „sprechen“ und gestalten das Training, sondern beide zusammen.

 

AKTUELL:

Bis zum 31. August ist Sommerpause bei den Herzwegen!

Anfragen und Anmeldungen werden aber trotzdem bearbeitet.

 

Neuer Blog: Die Verwandlung des inneren Saboteurs

 

Nächste  Seminare:

am 16. September: fünfter Tag des Sommerkurses Mit Pferden tanzen - Ein Selbsterfahrungskurs, Teilnahme auch als Einzeltag möglich

 

Nächste Pferdekurse:

am 1./2. September: Freiarbeit mit Herz Basiskurs zum ermäßigten Preis, weil der Kurs von den angehenden neuen Freiarbeit mit Herz-Trainerinnen geleitet wird. (Ausgebucht - Warteliste)

 

am 1. September beginnt der nächste Freiarbeit mit Herz Onlinekurs (Basis)

 

Ausbildung zur Freiarbeit mit Herz - Trainerin: Infos hier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bettina Löber

Anrufen

E-Mail